ENGLISH/DEUTSCH

Das Weingärtnern mit den Reben

Wir produzieren nach der kontrollierten integrierten Produktion. Auf folgende Punkte achten wir bei der Bewirtschaftung unserer Rebflächen:

• Verzicht auf Pestizide
• Verzicht auf Herbizide
• Verwendung bienenfreundlicher und nützlingsschonender Mittel
• Vermeidung von Wildverbiss durch Ausbringung von Schafwolle (jährlich)
• Selektion eigener Reben (Bsp. Selektion Wiederstein oder Grüner Veltliner Holzweg)
• Viel Handarbeit am Rebstock, somit optimale Bedingungen für die Rebe und Minimierung des Pilzdruckes
• Es werden nur Pflanzenschutzmittel verwendet, die in der Kontrollierten Integrierten Produktion zugelassen sind (Vorteil: genaue Dosierung und Konzentration der Spritzbrühe und bekannte Karenzzeiten)
• Förderung des Humusaufbaus durch mehrjährige, artenreiche Begrünung (Wolff-Mischung)
• Pflanzenschutzmaßnahmen in Form von Handarbeit oder durch Mittelausbringung immer in Abstimmung mit der Witterung und dem Weingarten (soviel wie nötig und so wenig wie möglich)
• Pflanzen von Bäumen in den Weingärten für die biologische Vielfalt und zu Gunsten des Landschaftsbildes.
• Einbringung von Nützlingen durch Rebholz von alten Anlagen in Junganlagen.
• Die Einhaltung der vorgegebenen Karenzzeiten.